Gästebuch

Gästebucheintrag verfassen
Mila Becker, Buch %26 Präsent // 18.08.2005
Rosa %26 Co
liebe christine, ist nahezu halb vier in der früh, bin mittem im schulbuchgeschäft und dementsprechend ungenießbar! eigentlich!! habe bis gerade auf meiner couch gehockt und sonnenblumen genossen!welch ein wunderbar warmherziges buch! habe rosa & co heftig in mein herz geschlossen! werde mein bestes tun, mindestens 20.000 exemplare an den leser zu bringen!;-) bin da auch ziemlich gut!muß jetzt aber dringend schlafen! lust auf lesung?! herzlichen dank, mila becker
Tobias Reitz // 23.05.2005
Verständnis
Liebe Christine Vogeley, wenn irgend jemand auf der Welt mein Verständnis und mein bekräftigendes Nicken verdient hat, dann eine bekennende Happy-End-Autorin! Ich verdinge mich nämlich als Textdichter für deutsche Schlager und stelle meine Plätzchen gerne neben Ihre Torte. Vielleicht nehmen wir dann mal einen guten Schluck auf die Klischees, die wir offensichtlich beide so lieben (=bewusst mit der Krankheit leben). Ich zumindest würde nie eines ohne Stereotypenhaube haben wollen. Wo kommen wir denn da hin?! Herzliche Grüße vom sonnigen Strand mit den weißen Segeln am roten Horizont (olé!), Ihr Tobias Reitz, [http://www.tobias-reitz.de] der Ihre Schreibe tierisch gerne mag!!
Heike Baller // 05.05.2005
Dein "Selbstportrait"
Liebes Vogel-Ei, Deine Beschreibung Deiner Schreiberei spricht mir voll aus der Seele - und was Deine Geschichten angeht, habe ich sie immer genossen! Alles Liebe aus Köln Heike
Margarete von Rüden // 28.12.2004
Gestern Abend bei der Schriftstellerin
Der nette Abend gestern hat mich neugierig gemacht und so bin ich mitten in deine Super-Homepage geraten und sag dir auf diesem Weg noch mal Dankeschön! Jetzt werde ich sofort in deinen Büchern schmökern und bin dann gespannt, wie das nächste wird! Viele Grüße, auch an den Hesse, und eine inspirative reise! Margarete
Barbara Hecke // 18.11.2004
Ihre Lesung in Bocholt
Hallo Frau Vogeley, Ihre bisher erschienen drei Bücher habe ich mit Begeisterung gelesen. Noch mehr aber hat mich Ihre Lesung gefesselt, obwohl ich den Sternschnuppensommer schon kannte. Ich hoffe, daß Sie der Weg wieder ins Ruhrgebiet führt, wenn Sie Ihr neues Buch vorstellen. Herzliche Grüße aus Gelsenkirchen-Buer Barbara Hecke

Seiten